FairHelp Austria - Sichere Arbeit in privaten Haushalten

 
 
 

Wie es zur Gründung des Vereins kam...

FairHelp Austria - Sichere Arbeit in privaten Haushalten

Wie es zur Gründung des Vereins kam...


Wer steht dahinter

Der Verein "FairHelp Austria - Sichere Arbeit in privaten Haushalten" wurde im Mai 2015 von DI Christine Malina, Dr. Ulrich Schlechta und Maga Miriam Wischer gegründet. Wie die meisten Vereinsgründungen, hat natürlich auch diese eine Vorgeschichte...

 

DI Christine Malina
DI Christine Malina
Dr. Ulrich Schlechta
Dr. Ulrich Schlechta
Mag.a Miriam Wischer
Mag.a Miriam Wischer

3 Fotos


Die Vorgeschichte

Die Idee zur Gründung des Vereins entstand, wie so oft, aus persönlicher Betroffenheit: Wir wollten unsere polnische Haushaltshilfe legal beschäftigen und stießen dabei auf verschiedene Schwierigkeiten:

  • Welche Möglichkeiten gibt es, als Privatperson jemanden legal zu beschäftigen und was kostet das?
  • Welche Auswirkungen hat eine legale Beschäftigung auf die Haushaltshilfe?
  • Und vor allem: Wie erkläre ich das Ganze meiner Haushaltshilfe, wenn diese nicht (gut genug) Deutsch kann?

Auch von Seiten unserer Haushaltshilfe gab es, vor allem auf Grund von Gerüchten und Falschinformationen unter den Arbeitsmigrantinnen, viele Ängste in Bezug auf ein legales Leben in Österreich.

 

Und letztendlich stellte sich sogar heraus, dass es in ganz Wien kaum günstige Anfänger-Deutschkurse zu Zeiten gibt, die für Personen geeignet sind, die unter der Woche tagsüber schwer arbeiten.


Der Weg

Wir lösten alle diese Probleme*) – es war ein langer und mühsamer Weg, nicht zuletzt auch aufgrund der sprachlichen Barriere. Inzwischen ist unsere Haushaltshilfe schon lange legal beschäftigt und auch voll sozialversichert, was sich insbesondere sehr rasch in ihrem wesentlich besseren Gesundheitszustand auswirkte, da sie nun regelmäßig zum Arzt gehen kann und die notwendigen Medikamente bekommt. Unsere Unterstützung hat sich herumgesprochen, und so kam es, dass wir bald nicht nur von anderen Migrantinnen, sondern auch immer öfter von österreichischen Dienstgeber/innen um Hilfe gebeten wurden.


Die Umsetzung

Aufgrund dieser Erfahrungen haben wir schließlich im Jahr 2015 beschlossen, den Verein FairHelp Austria – Sichere Arbeit in privaten Haushalten zu gründen. Bereits nach wenigen Monaten konnten wir mit mehr als 25 ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen darangehen, Texte und Formulare in vorerst 8 Sprachen zu übersetzen und wenig später begannen wir auch damit, mehrsprachige Kolleginnen für die Beratungstätigkeit auszubilden.

 

Derzeit bietet FairHelp Austria – Sichere Arbeit in privaten Haushalten Information und Beratung auf Deutsch, Englisch, Polnisch, Slowakisch, Ungarisch, Rumänisch, Bulgarisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Russisch an.

 

*) Das Deutschkurs-Problem konnten wir übrigens leider nur vorübergehend lösen, was uns noch mehr Grund gibt, uns in diesem Bereich zu engagieren, um in Zukunft unsere eigenen, maßgeschneiderten Kurse anzubieten.

FairHelp Austria - Sichere Arbeit in privaten Haushalten - ZVR: 237988683
Selzergasse 10/1 , 1150 Wien • E office@fairhelp.at • T +43 (0)1 961 2 961